Skip to content


Cumberbatch, Hitlerkatzen, GoT Deleted Scene oder: Die tönende Linkschau Episode 3

sherlock

©BBC

Ich glaube, dieses Mal habe ich einen Fehler gemacht. Anstatt, wie üblich, alle meine Tabs immer voll und offen zu halten, habe ich selbige geschlossen, daher erreicht Euch diese Folge etwas später. Ihr müsst es mir verzeihen, der Rechner war plötzlich so schnell! Aber NSA-Backup sei Dank, hab ich alles wiedergefunden. Ein paar Worte bezüglich der Links in diesem Artikel: Manche bringen Euch zu Amazon.de, solltet Ihr dann dort kaufen gibt es Prozente für die Medien-KuH, nur falls Ihr das lieber vorher wissen wolltet.

Es war so Einiges los, die Filmstudios wappnen sich unter anderem für’s Weihnachtsgeschäft und hauen daher bereits einige Neuankündigungen raus: „Der Hobbit“ – oder wie ich die neue Trilogie gerne nenne: „Das Silmarillion, die Anhänge, der Hobbit und mehr“ wird bereits am 8. November in einer Extdended Edition erscheinen, eine neue Szene gab es bereits auf Youtube zu bewundern:

Geht es eigentlich nur mir so oder ist Elronds Laune im „Hobbit“ genau das Gegenteil seiner Laune in der gesamten „Herr der Ringe“-Trilogie? Dort wirkte er ständig angepisst und im „Hobbit“ als käme er soeben von einem Verwöhnwochenende mit Happy End gekrönten Massagen und dem Konsum ganz spezieller Tabakwaren. Nunja. Mit bereitet die Extdended Edition bereits jetzt schon Spaß. Bin aber auch so ein Amazon-Kommentare-Leser. Was da wieder an geistigem Dünnpfiff abgeht, ist kaum zu fassen. Ich befürchte ja, dass man je nach Thema bereits einen verlässlichen Algorithmus schreiben könnte, der die entsprechenden Kommentare automatisch schreibt.

Die Anglophilen, die Sherlock-Fans und die Cumberbitches warten weiterhin auf die nächste Staffel von „Sherlock“, der brillanten Neuzeit-Adaption von Doyles Detektivgeschichten. Tatsächlich knabbern wir uns nach dem Teaser für neue Episoden die Fingernägel bis zu den Ellenbogen weg, schauen uns alte Interviews an und freuen uns, dass Monsieur Cumberbatch nicht nur in „Star Trek Into Darkness“ zu sehen war, sondern auch Smaug im nächsten „Hobbit“ spielen wird. Außerdem stolpern wir vermehrt über alberne Dinge, so auch diesen schönen Funny Name Generator, der sich dem britischsten aller Namen widmet. Um zu illustrieren, wie sehr die entstehenden Namen nach nicht genutzten Bezeichnungen für Orte und Personen auf der Scheibenwelt und in Hogwarts klingen, hab ich kurz zum Mikro gegriffen:

Ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube, ich habe soeben den Klingonen den Krieg erklärt.

Voraussichtlich Ende Oktober kehrt ein nordischer Gott zurück in unsere Kinos. „Thor 2 – The Dark World“ ist der nächste Teil der zweiten Phase von Marvels Filmuniversum. Mir hat bereits der erste Teil weitaus besser gefallen als den meisten anderen, besonders dank des hervorragenden Castings sehe ich den hammerschwingenden Gott aus Asgard immer wieder gerne. Der ausführlichere Trailer für den Film macht einen guten Eindruck. Bis Oktober könnt Ihr Euch mit diesem Crossover mit „Arrested Development“ unterhalten. „Iron Man“-Fans erhalten schon jetzt einen kleinen Blick in die Bonusmaterialien: Das Gag-Reel hat es auf Youtube geschafft.

Um den Fans der HBO-Serie „Game of Thrones“ die Münder wässrig zu machen, hat man kürzlich eine hervorragende Deleted Scene in’s Netz gestellt (Spoiler!), die mindestens drei Dinge zeigt: 1) Die Schauspieler sind einfach hervorragend. 2) Das Intrigenspiel um die Machtverhältnisse in Westeros hat scheinbar keine Grenzen. 3) Die Episoden und Staffeln von „GoT“ sind noch zu kurz:

Hach neue „Star Wars“-Trilogie, du nie versiegende Quelle ungesicherter Neuigkeiten, Gerüchte und Spekulationen. Mittlerweile sind die Fans so daran gewöhnt, immer wieder kleinere Neuigkeiten über die 2015 startende Filmreihe zu erfahren, dass sie auch einfach mal einen Disney-Oberen ausbuhen, wenn der nichts Neues erzählt. Harrison Ford hingegen, reagiert immer gelassener und witziger auf die ständige Nachfragerei: Als Gast bei Conan O’Brien ließ er sich mit satten 1.000 $ bestechen um Informationen über die neuen Filme rauszurücken. Ich bin einfach froh darüber, Ford noch so gelassen und witzig zu sehen. Aber zurück zu „Star Wars“. Die enthusiastischen Jungs von Latinoreview.com glauben mal wieder eine exklusive Meldung zu berichten zu haben: Ewan McGregor soll als Geist von Obi-Wan Kenobi in der neuen Trilogie auftauchen. Er selbst hatte bereits zuvor angegeben, dass er bereit sei wieder in die Rolle zu schlüpfen. Auch ein Solofilm für Kenobi ist im Gespräch. Ich würde mich freuen, McGregor als Obi-Wan war das einzig konstant Gute an der Prequel-Trilogie. Wer sich noch einmal den Inhalt von „Episode V – The Empire Strikes Back“ in’s Gedächtnis rufen will, dem sei zu dieser Zusammenfassung in Iconoscope geraten. Fans von R2D2 können nun endlich einen speziellen Übersetzer nutzen, um Text in Piep-eh-die-blipp umzuwandeln. Noch eine Kleinigkeit, statt weiterhin auf der Prequel-Trilogie rumzuhacken, hat sich Michael Barryte darum bemüht, die Story von „Episode I“ und „Episode II“ umzuschreiben.

Abseits der seichten Popkultur sind auch noch einige ernste(re), interessante Dinge passiert: So berichtet Meedia.de, dass die taz satte 20.000 Euro an Thilo Sarrazin zahlen muss, weil in einem ihrer Artikel mehr als scharf geschossen wurde. Ich selbst bin ja der Meinung, das Herr Sarrazin auch dann viel Humbug redet, wenn der Tag sehr kurz ist, aber es gibt nunmal Grenzen. Auch gut getextete Krankheits- und Todeswünsche gehören nicht in eine journalistische Publikation.
Aus den USA berichtet Randy Ellefson darüber, wie Literaturagenten dort die ihnen eingesandten Manuskripte behandeln und bewerten – ein trauriges aber realistisches Bild, das auch der Menge an eingesandten Texten geschuldet ist. Zurecht schließt er: Selbstveröffentlichung ist für viele die bessere Wahl.

Ein paar schnelle News: Tina Fey („30 Rock“) hat direkt zwei neue Sitcoms an den Mann gebracht, Crispin Glover erzählt in einem Interview, wieso er nicht bei „Zurück in die Zukunft 2“ dabei war (offenbar hatte es inhaltliche, als auch finanzielle Gründe. Absolut lesenswert!), auf Crispian.net wird eine schicke Underground-Map mit allen Plotlines von „Dr. Who“ veröffentlicht.

Ja, ich weiß… Ihr habt jetzt den ganzen Artikel durchgescrollt und ich nerve Euch mit tausend Sachen… hier sind Eure Hitler-Katzen.

Für die Überlebenden hab ich noch ein paar nette Kleinigkeiten: So zum Beispiel ein Auszug aus dem Skizzenbuch von Guiellermo del Toro, darin finden sich Entwürfe für die „Hellboy“-Filme, „Pacific Rim“ und „At the Mountains of Madness“, schicke Sache. Im folgenden Video dürfen die Freunde von gutem Gesang und Comedy ein wunderbares Medley genießen. Komikerin Christina Bianco singt „Total Eclipse of the Heart“ als Bette Midler, Cher, Zooey Deschanel, Britney Spears und, und, und…

Zum Abschluss gibt es noch einen langen Teaser/Proof of Concept für „Land of Giants“. Auf dem Rücken einer Crowdfunding-Kampagne realisiert, erzählt es die Geschichte der Menschheit, nachdem außerirdische Riesen den Menschen jegliche Technologie und das damit verbundene Wissen geraubt haben. Schicke Idee und mit niedrigem Budget ein sehr schick inszenierter Trailer. Bis demnächst, Ihr Schergen.

Abgelegt in Logbuch.

Verschlagwortet mit folgenden Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , .


Eine Reaktion

Wer die zugehörige Diskussion abonnieren möchte, findet hier den RSS-Feed für diesen Post.

  1. vingermusik says

    super interview mit george mc fly. schade wie es gelaufen ist für ihn bei bttf 2. vielleicht hätte er seine gage akzetieren sollen. er ist ein toller schauspieler und zieht mich jedesmal mit seinen rollen in seinen bann. ich würde ihn sehr gerne öfters auch in größeren rollen im kino sehen wolen.

    thor kam allgemein besser an als damals gedacht. ich war auch voreingenommen und hatte lange zeit keinen bock ihn mir anzuschauen. doch ich wurde eines besseren belehrt, da der cast für mich sehr gut funktioniert und es spass macht diese abgedrehte götterstory zu verfolgen.

    star wars geht einem mittlerweile aufm sack !!!……..ich kanns nicht mehr hören…….MACHT WAS IHR WOLLT ABER LASST MIR DIE 3 ORGINALTEILE DIE ICH MIR AM LIEBSTEN AUF VHS ANSCHAUE. der rest interessiert mich mittlerweile nicht mehr.

    es ist bei uns zur tradition geworden, jedes jahr über die weihnachtsfeiertage herr der ringe in der extended version zu schauen. ab zweiter hälfte des 2. teils wirds langsam anstrengend, aber es macht jedes jahr spass………..wie soll das nur werden wenn der hobbit dann auch noch mit muss im feiertagsmaraton ?……..ich freu mich drauf



Some HTML is OK

or, reply to this post via trackback.



%d Bloggern gefällt das: